Lila, Weiß, Rosa und Rot: In vielen Gärten zaubern Rhododendren ein buntes Blütenmeer. Doch die ursprünglich asiatischen Schönheiten haben mit dem Dickmaulrüssler einen Feind, der ihnen ober- und unterirdisch gravierende Schäden zufügt: Der nachtaktive Käfer frisst charakteristische Löcher in den Blätterrand. Seine Larven schädigen die Wurzeln, sodass der ganze Strauch absterben kann. Damit dies in Ihrem Garten nicht geschieht, zeigen wir Ihnen, wie Sie den Dickmaulrüssler ganz natürlich bekämpfen können.

Rhododendronblüten sehen schön aus, Fraßspuren von Dickmaulrüsslern nicht.
Rhododendren erfreuen durch ihre großen Blüten, ihre Farbvielfalt und ihre unkomplizierte Art. Doch Dickmaulrüssler stellen eine echte Bedrohung für die asiatischen Schönheiten dar und sollten konsequent bekämpft werden.

Wissenswertes über Dickmaulrüssler

Als Käfer frisst der Dickmaulrüssler bevorzugt Rhododendronblätter.
Dickmaulrüssler und ihre Larven können Rhododendren stark schädigen, lassen sich aber auf natürliche Weise bekämpfen.

Die kleinen ca. einen Zentimeter langen grauschwarzen Käfer sehen zwar harmlos aus, hinterlassen aber deutliche Spuren: Des Nachts fressen Dickmaulrüssler buchtenartige Löcher in den Blattrand, die nicht schön aussehen und zudem die Pflanze schwächen. Die erwachsenen Tiere legen Eier in die Erde. Im Frühjahr schlüpfen die Larven, die an den Wurzeln der Rhododendren fressen und dort unbemerkt bis zum nächsten Frühling überwintern. Dann verpuppen sie sich und kommen als voll entwickelte Käfer an die Oberfläche, die sich hungrig über die Rhododendronblätter her machen. Deshalb ist eine systematische Bekämpfung auch im Folgejahr sehr zu empfehlen.

Wie können Dickmaulrüssler auf natürliche Weise bekämpft werden?

Legen Sie über Nacht Bretter in die Nähe der Rhododendren. Die erwachsenen Käfer verstecken sich dort tagsüber und können dann ganz leicht abgesammelt werden. Wiederholen Sie diese Aktion regelmäßig. Zugegeben: Diese Methode ist etwas mühsam, aber effektiv.

Leider können Sie die Larven im Boden nicht erreichen. Hier helfen HM-Nematoden: Die mikroskopisch kleinen Fadenwürmer bekämpfen Dickmaulrüssler auf natürliche Weise. Sie dringen in die Larven ein und töten diese schnell ab. Keine Angst: andere Lebewesen – Menschen und Haustiere  sowie Pflanzen – sind für die Nematoden uninteressant. Mit dieser rein biologischen Bekämpfung können Sie auf chemische Keulen getrost verzichten. Sie belasten weder die Umwelt, noch gefährden Sie andere Nützlinge im Garten wie etwa Bienen oder Marienkäfer.

So wird´s gemacht

Der ideale Zeitpunkt, die Larven der Dickmaulrüssler zu bekämpfen, ist im April/Mai. Nematoden benötigen Bodentemperaturen von mindestens 12 °C. Wenn die Temperaturen kurzzeitig auf leichte Minusgrade absinken, ist das kein Problem. Die Nematoden sterben nicht ab, stellen aber solange ihre Aktivität ein bis es wieder wärmer wird. Achtung: Sollten Sie in der Vergangenheit chemische Pflanzenschutzmittel für den Boden verwendet haben, müssen Sie drei Monate warten, bis Sie die Nematoden einsetzen können. Bei oberirdischen Spritzungen mit chemischen Präparaten muss keine Wartezeit eingehalten werden, diese haben keinen Einfluss auf die Fadenwürmer.

Die Nützlinge kommen auf Bestellung

Im Gartenfachhandel erhalten Sie Bestell-Sets. Einfach die Karte ausfüllen und zum jeweiligen Anbieter zurückschicken. Bei einigen Lieferanten können Sie die Karte auch online einlösen . Kurze Zeit später kommen die Nematoden mit der Post. Nur bei Temperaturen unter 5°C findet kein Versand statt. Am besten bringen Sie die Fadenwürmer sofort aus. Sollte Sie gerade keine Zeit für die Gartenarbeit finden, können die Nützlinge bis zu einer Woche im Kühlschrank warten.

Ab in den Boden

Nematoden im Gießwasser bekämpfen die wurzelschädigenden Larven des Dickmaulrüsslers.
Fadenwürmer im Gießwasser töten die Larven des Dickmaulrüsslers auf biologische Weise und helfen so, Rhododendren gesund zu halten.

Der Packungsinhalt wird in Wasser aufgelöst und das Substrat über den Boden gegossen. Eine Packung reicht für ca. 20 m². Achten Sie darauf, dabei nur den Boden, nicht die Blätter zu wässern, denn da können die Nematoden nichts gegen Dickmaulrüssler ausrichten.

Für eine effektive Bekämpfung sollten Sie die Anwendung mit Nematoden im August/September oder im Folgejahr wiederholen und regelmäßig die erwachsenen Käfer absammeln.

Genießen Sie die Rhododendronblüte!

Fotos: @Fotolia Foxy_A, @Fotolia pia-pictures, @Fotolia ThKatz