Ein ganzer Weihnachtskarpfen auf dem weihnachtlich dekorierten Esstisch ist ein beeindruckendes Weihnachtsessen.
Der Weihnachtskarpfen blickt auf eine lange christliche Tradition zurück.

Weihnachtskarpfen – Festschmaus für Fischfreunde

Der Karpfen ist ein traditionelles Weihnachtsessen, das bereits im Mittelalter sehr beliebt war:

Die Christen begingen den Advent als Fastenzeit. Und deshalb durfte an Heiligabend noch kein Fleisch serviert werden, erst wieder am ersten Weihnachtsfeiertag. Fisch war erlaubt – und so zubereitet ein echter Gaumenschmaus.

Zutaten für den Weihnachtskarpfen:

  • 1 Zitrone
  • 1 Zwiebel
  • 2 Lorbeerblätter
  • 10 Wacholderbeeren
  • 2 Nelken
  • 250 ml Essig
  • 250 ml Weißwein trocken

Zwei Liter Wasser in einen ausreichend großen Topf geben. Zwei Zitronenscheiben, eine halbe in Scheiben geschnittene Zwiebel, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren und Nelken dazugeben. Anschließend Essig und den Weißwein zugießen. Das Ganze nun ca. eine Viertelstunde kochen.
Nun den Fisch hineingeben und 30 Minuten ziehen lassen (nicht kochen).
Als Beilage eignen sich Salzkartoffeln und zerlassene Butter oder Meerrettichsoße. Besorgen Sie von dem Weißwein ruhig eine Flasche mehr und servieren Sie ihn gut gekühlt zum Karpfen.

Foto: Fotolia-teressa

Newsletter abonnieren!

Glückwunsch. Bald kommt der nächste Experten-TIpp!

Da hat etwas nicht geklappt. Versuche es erneut!

Ich möchte den regelmäßigen Newsletter erhalten und mich über aktuelle Beiträge und Tipps informieren. Eine Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.