Begrüntes Flachdach: Mehr Lebensraum für Bienen und Vögel

(Advertorial) Vielerorts muss die Natur weichen: Wiesen werden bebaut, Vorgärten werden zu Parkplätzen, die Großstädte weiten sich aus mit ihrem Straßennetz und Grünflächen verschwinden im Stadtbild. Diese Entwicklung bedroht viele nützliche Tierarten. Neben Vögeln sind auch verschiedene Insektenarten und ganz besonders die Bienen betroffen. Nützliche Insekten finden in Städten und Betonwüsten kaum noch Nahrung und Lebensraum. Viele Städter versuchen zu helfen, bringen Nistkästen und Insektenhotels an und bepflanzen die Balkone. Immer mehr Hausbesitzer nutzen jeden Raum, um Hinterhöfe oder Vorgärten zu begrünen. Neuester Trend ist sogar das begrünte Flachdach.  Sind Sie stolzer Besitzer eines flachen Garagendaches oder eines Bungalows? Dann machen Sie mit! Verwandeln Sie Ihr Flachdach durch intensive oder extensive Begrünung in ein Biotop für Bienen, Vögel oder Schmetterlinge. Bringen Sie die Natur zurück in die Stadt.

Begrüntes Flachdach mit Nahrungsangeboten und Nistplätze.
Begrünte Flachdächer bieten ein abwechslungsreiches Nahrungsangebot und Nistplätze für Vögel und Insekten.

Warum ein begrüntes Flachdach der Umwelt doppelt hilft

Seien wir mal ehrlich: Flachdächer ohne Begrünung sind kein wirklich beeindruckender Blickfang. Sie sich vor, Sie schauen aus Ihrem Küchenfenster auf ein begrüntes Flachdach. Sie sehen bunte Blumen und Schmetterlinge. Wer würde sich über diesen Ausblick nicht freuen? Eine Dachbegrünung mit Gräsern, Moosen, Stauden und sogar kleinen Bäumen ist nicht nur schön, sondern bietet auch wertvollen Lebensraum für Vögel und nützliche Insekten wie Bienen oder Hummeln. 
Sollte Ihr Garagen- oder Hausdach also in die Jahre gekommen sein, nutzen Sie die Gelegenheit der Dachsanierung, um natürlichen Lebensraum für Insekten und Vögel in der Stadt zu schaffen. Entscheiden Sie sich für ein begrüntes Flachdach. Die verschiedenen Dachbegrünungen bieten dabei vielen nützlichen Kleintieren Unterschlupf und Nahrung.

Begrüntes Flachdach mit Gräsern und Blumen.
Idealer Lebensraum für Schmetterlinge, Bienen, Hummeln und Vögel: begrünte Garagendächer.

Viele Vorteile für Mensch und Tier: Grüne Flachdächer

Entwässerung, Dachabdichtung, Wärmedämmung – Dachbegrünungen kommen nicht nur der Tierwelt zugute. Die Grünschicht auf dem Dach erzeugt als zusätzliche Isolierschicht einen Dämmeffekt, der den Energieverlust durch das Dach deutlich senkt. Gründächer funktionieren wie eine natürliche Klimaanlage: Im Sommer sorgen sie in den darunter liegenden Räumen für kühle Temperaturen, im Winter dienen sie als Kälteschutz. So kann die Energiebilanz des Hauses verbessert und die Umwelt geschont werden. Wer zudem Extruderschaumstoff (Ursa XPS) als Dämmung einsetzt, verlängert die Lebensdauer der Dachkonstruktion deutlich. Die druckfeste und verrottungsfreie Wärmedämmung schützt das Dach zusätzlich vor Verwitterung.  Weiterer Vorteil: Im Falle einer Sanierung kann der lose verlegte Dämmstoff wiederverwendet werden. Lediglich die Dachabdichtung muss erneuert werden. 

Zudem sorgt die natürliche Oberfläche für eine geringere Lärmbelastung, da die Pflanzen Schall und Geräusche schlucken. Außerdem werden Schadstoffe und Staubpartikel aus der Luft gefiltert, kurzzeitig Wasser gespeichert und zeitversetzt wieder abgegeben. Das entlastet bei Starkregen auch die Kanalisation. 

Umkehrdächer als Grundstruktur für eine erfolgreiche Flachdachbegrünung

Die typische Unterkonstruktion für eine Dachbegrünung ist ein so genanntes Umkehrdach. Bei dieser Form des Daches wird der sonst übliche Schichtaufbau eines Flachdaches umgekehrt und die Abdichtung liegt unterhalb der Dämmung. 

Bei dieser Form des Flachdachaufbaus können sich Bauherren und Hausbesitzer zwischen vielen verschiedenen Aufbauformen entscheiden. Einen Vorteil haben alle Bauweisen gemeinsam: Die Dächer sind besonders stabil und können neben Gräsern, Bäumen und anderen Pflanzen auch andere Belastungen aushalten. Dadurch ist neben einer Dachbegrünung, der Aufbau einer Solaranlage wie auch eine Begehbarkeit oder unter Umständen ein Befahren mit Fahrzeugen möglich. Sie können hier auch einfach nur ihren Wunsch nach einem ungestörten Sonnenplatz, einer schönen Rasenfläche oder einem Gemüsebeet mitten in der Stadt erfüllen. Schaffen Sie sich mit einem begrünten Flachdach Ihren eigenen, grünen Rückzugsbereich, der Ruhe und Natur bietet. Hier können Sie entspannen und Bienen, Vögel oder die Natur im eigenen Dachgarten genießen. 

Extruderschaumplatten als Dichtungsschicht auf dem Dach(begrüntes Flachdach)
Durch die Dichtungsschicht aus Extruderschaumplatten ist das Dach sowohl vor mechanischen Beschädigungen als auch vor starken Temperaturschwankungen auf Dauer geschützt.

Ein begrüntes Flachdach gebaut: Und jetzt einfach bepflanzen?

Nicht jedes Flachdach ist für jede Begrünung und Belastung geeignet. Spezialisten unterscheiden beim Aufbau einer Dachbegrünung zwischen extensiv und intensiv begrünten Gründächern. Die Unterkonstruktion lässt dabei verschiedene Arten der Bepflanzung zu.
Wenn Sie sich für eine Dachbegrünung entschieden haben, klären Sie am besten mit einem Experten, welche Aufbauform für ihr Dach geeignet ist. Diese können auch gute Empfehlungen zur richtigen Bepflanzung und der Wahl der Gewächse geben. Denn auf den Dächern herrscht durch Wind und direkte Sonneneinstrahlung ein anderes Klima, als auf dem Rasen vorm Haus. 

Extensiv begrüntes Flachdach: Moos, Gras und Blumen 

Das extensiv begrünte Dach ist ein Gründach mit einer geringen Pflanzenhöhe. Gräser und Moose sind der geeignete Hauptwuchs, Kräuter und robuste Blumen mit hoher Temperaturresistenz ergänzen die Vegetation. Die dichten Moos- und Grasstrukturen bieten Insekten und Kleintieren Schutz vor natürlichen Fressfeinden. Robuste, blühende Pflanzen wie Bergkräuter oder Blumen dienen dabei Nutztieren wie Bienen oder Hummeln als Nahrungsquelle. Das Aussehen eines solchen Gründaches ähnelt häufig einer natürlichen Landschaft mit Pflanzenwuchs unter 20 Zentimeter Wachstumshöhe. 
Diese Form des Gründaches reguliert sich nahezu selbstständig, der Pflegeaufwand ist gering. Ein extensives Gründach eignet sich durch das verhältnismäßig geringe Gewicht für fast alle Gebäude. 

Intensiv begrüntes Flachdach: Gräser, Stauden und vielleicht auch Bäume?

Wer größere Pflanzen und eine reichhaltigere Vegetation auf seinem Dach ansiedeln möchte, wird schnell feststellen, dass die Möglichkeiten, die ein extensiv bedientes Flachdach bietet, begrenzt sind. Träumen Sie also von einem größeren Dachgarten sollten Sie sich für ein intensiv begrüntes Flachdach entscheiden. Bei dieser Gründach-Form ist die Bodenschicht der Vegetation deutlicher ausgebaut und bietet auch größeren Gewächsen, Sträuchern und kleinen Bäumen einen guten Halt für die Wurzeln. 

Begrüntes Flachdach: Unterstützen Sie die Bienen mit spezieller Bepflanzung

Sonnenstrahlen, blühende Blumen, dazwischen Bienen, die eifrig Nektar sammeln: Ein idyllisches Bild, was in vielen Gärten gern gesehen wird. Doch für viele Hausbesitzer sind Blumenbeete auf dem Flachdach zu pflegeintensiv. Die Lösung: Blühende Wildblumen statt langweiliger Gräser.  Besonders auf extensiv begrünten Flachdächern lassen sich Wildblumenwiesen anlegen, die für Bienen besonders attraktiv sind. Die Wildblumen werden zudem durch die direkte Sonneneinstrahlung begünstigt. Mit der richtigen Drainage wird ein dauerhaft trockener Boden generiert, eine der Grundvoraussetzungen dafür, dass Blumen gedeihen und nicht durch Gräser oder anderen Wildwuchs verdrängt werden. 
Erfahren Sie auch, warum eine natürliche Wildblumenwiese eine gute Idee für alle Gärten ist.

Frau erntet Gemüse auf dem begrünten Flachdach(begrüntes Flachdach).
Begrüntes Flachdach: Im Gemüsebeet auf dem Dach können Sie Ihr Lieblingsgemüse selbst ziehen.

Begrünte Flachdächer – ein Traum für Hobbygärtner in der Stadt

Während die extensive Dachbegrünung einer naturbelassenen Grünfläche entspricht, ist die intensive Dachbegrünung ideale Basis für einen gepflegten Dachgarten. Ähnlich wie normale Gärten sind auch entsprechend begrünte Flachdächer bei richtiger Bepflanzung ein Paradies für Bienen, Hummeln, Insekten und Vögel. Hier können Sie nach Lust und Laune gestalten und gärtnern. Rasen, Stauden und Zierblumen können ebenso angesetzt werden, wie Ziersträucher oder Hecken.  Der Vorteil: Eine gemütliche Sitzecke ermöglicht es, Bienen und andere nützliche Kleintiere zu beobachten und selbst im verbauten, urbanen Terrain die Natur zu genießen.
Allerdings ist diese Form des Gründaches arbeitsaufwändiger und pflegeintensiver, als eine Extensivbegrünung. Denn die Pflanzen sind anfälliger gegen Wind und Sonneneinstrahlung und müssen zudem mit ausreichend Wasser versorgt werden, wenn der Niederschlag nicht ausreicht. 

Verlinkung zur Broschüre: https://www.ursa.de/de-de/produkte/Documents/BR-xps-umkehrdach.pdf

 

Fotos: 123rf_julief514, Fotolia_Martina Berg, Fotolia_alisonhancock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.